Autor: Alina Kunz

Volleyball – Turnier am 22.09.2019

Nachdem der Wanderpokal gefunden wurde traten wir als Titelverteidiger, mit sechs Männern und zwei Frauen beim Turnier in Ergenzingen am 22.09.2019 an.

Zu Beginn ließen wir es etwas ruhiger angehen, schließlich war es auch der Folgetag unserer Feier anlässlich des 60-jährigen Bestehens des VfR (Buttenhausen).

Um uns dann noch den Gruppensieg zu sichern gewannen wir in Folge die nächsten beiden Spiele. In der Zwischenrunde verloren wir dann knapp aber am Ende nicht ganz unverdient gegen die spätere Gewinnermannschaft im dritten Satz mit 9:12 Punkten.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir wieder auf unsren ersten Vorrundengegner. Um das Unentschieden vom Morgen wieder wett zu machen gewannen wir den ersten Satz mit 15:11 und den zweiten Satz deutlich mit 15:8 und sicherten uns so die Bronzemedaille an diesem Tag.

Sechzig Jahre VfR Buttenhausen – ein Grund zu Feiern.

Buttenhausen.

Am Samstag den 21.09.2019 feierte der Verein für Rasensport Buttenhausen nachträglich seinen sechzigsten Geburtstag. Viele langjährige und treue Mitglieder des VfR waren zusammengekommen, um im Landheim in Buttenhausen einen feierlichen Abend zu verbringen. Ab 18 Uhr begrüßte der erste Vorstand Markus Werthmann die Mitglieder des Vereins bei einem offenen Ankommen. Die perfekte Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über das vergangene Sportjahr zu unterhalten. Vor allem das Wetter meinte es gut mit den VfR-lern, die Sonne lud ein sich draußen aufzuhalten, bevor um 19 Uhr der offizielle Teil des Abends mit einer offiziellen Begrüßung von Seiten des erstens Vorstands begann. Nach dieser Begrüßung, richtete auch der Bürgermeister von Münsingen Mike Münzing ein paar herzliche Worte an die Mitglieder und freute sich sehr über das langjährige Bestehen des Vereins. Er sprach über den Zusammenhalt, welcher durch das Vereinsleben unter den Mitgliedern entsteht, spielte auf das Zusammenkommen unterschiedlicher Menschen an und wünschte dem VfR auch für den weiteren Weg weiterhin viel Erfolg. Nachdem sich alle Mitglieder an einem leckeren Buffet stärken konnten und nochmal Gelegenheit bestand sich während dem Essen auszutauschen, ging das Programm weiter. Markus Werthmann und Stefan Langer aka „Jumbo“ hatten eine anschauliche und kurzweilige Chronik mit Fotos über alle wichtigen und relevanten Schritte des VfRs vorbereitet. Zu den jeweiligen ereignisreichen Jahren im Verein für Rasensport gab es spannende Infos „was sonst noch so auf der Welt los war“. Die Mitglieder erfuhren somit, was neben dem Sportplatzbau im Jahr 1990 bei den Promis und in der Politik passierte. Für einen Lacher sorgte der erste Vorstand als er seine Geburt als DAS Ereignis des VfRs im Jahre 1976 beschrieb. Nachdem die Chronik abgeschlossen war und alle Mitglieder über die Historie des Vereins Bescheid wussten, ging es zu den Ehrungen der Mitglieder über. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Gründungsmitglieder des Vereins für Rasensport Buttenhausen: Alfred Schweizer, Ernst Christian, Hans Hirrle, Helmut Böhm, Reinhold Loser, Walter Bückle, Walter Stühle und Werner Schramm. Daran anschließend ging es zum gemütlichen Teil des Abends über, man kam noch einmal miteinander ins Gespräch, konnte sich die aufgehängte Bildergalerie der letzten 60 Jahre des Vereinsgeschichte anschauen und lauschte den Erzählungen aus der Vergangenheit. Die Mitglieder des VfR Buttenhausen freuen sich auf weitere 60 Jahre mit viel Spaß, Sport und Ehrgeiz.

Volleyball Pokal Turnier 28.04.2019

Auch in diesem Jahr fand wieder das traditionelle Wanderpokalturnier der Volleyballabteilung vom VfR Buttenhausen in der Münsinger Beutenlayhalle statt.

Zwölf Mannschaften stellten sich am Sonntag dem Kampf um den begehrten Wanderpokal. Auf drei Feldern traten Mannschaften aus den unterschiedlichsten Städten an und lieferten sich spannende Spiele und teilweise sehr enge Kopf and Kopf Rennen. Von Günzburg über Reutlingen bis Engen reisten die Teams an. Anders als an einem regulären Spieltagen wurde am Turniertag auf Zeit gespielt – jeweils zwei Sätze a’ 10 Minuten. Lediglich das Finale wurde auf Punkte gespielt.

Das Highlight des Tages war “DAS SCHASCHLIK”. 80 kg Fleisch wurden eingekauft, aufgespießt, gegrillt und gegessen. Nachdem alle gesättigt waren, gab es einen interaktiven Showact, welcher die Halle zum mitsingen und tanzrn animierte.

Gegen 16:45 Uhr begann dann das Finalspielt zwischen SC Urspring und den “Los Bomberos”. Diesen reichten zwei Sätze aus, um sich den Wanderpokal zu erspielen. Der SC Urspring belegte den zweiten Platz.

Der Titelverteidiger DYNAMO Villingen belegte einen guten fünften Platz und musste somit den Pokal aus der Hand geben. Unsere eigene Mannschaft zwigte sich an siesem Tag von seiner gastfreundlichen Seite und belegte den ersten Platz von hinten:) (12 Platz)

Wir schauen trotz unserese schlechten Spielleistung auf einen Tag voller Volleyball und Spaß zurück. Ein großer Dank geht an unseren Organisator Andrej Gaus und seine Frau Julia, welche jedes Jahr alles dafür tun, dass sich unsere Gastmannschaften wohl fühlen. Wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier im nächsten Jahr und danken allen teilnehmenden Sportlern und jeder helfenden Hand, die sich für unsere Mannschaft engagiert und uns tatkräftig unterstützt .

Spieltag am 24.03.2019 in Engstingen

Letzter Spieltag der Saison, vielleicht auch der letzte Spieltag in der B-Klasse?

Wir starten als erstplatzierte Mannschaft in den letzten Saisonspieltag. Drei Punkte Vorsprung – bei noch zwei offenen  Spielen, somit 6 möglichen Punkten für jede Mannschaft. Der Aufstieg kann klappen oder auch nicht: Ein Sieg ist Pflicht!

Erster Satz im ersten Spiel: Enges Kopf an Kopf rennen gegen den Drittplatzierten der Runde. Harte Kämpfe um jeden Punkt mit teilweise sehr langen Ballwechseln, der Ehrgeiz in unserer Mannschaft ist groß, wir wollen den Sieg und erkämpfen uns einen Vorsprung von 5 Punkten. Doch auch der Gegner fightet hart, kommt immer näher, kurz bevor es zu spät ist, wachen wir auf und holen uns den ersten Satz – yay!

Auch im zweiten Satz ist es Anfangs ein mühsamer Weg, beide Mannschaften sind willensstark, doch wir sind stärker und gewinnen den zweiten Satz sehr deutlich mit 25:13! – drei Punkte sind uns sicher, doch was ist mit dem Aufstieg? 

Im nächsten Spiel gegen den TSV Altingen gewinnen wir den ersten Satz überlegen mit 25:14, doch im zweiten Satz brechen wir ein, die Motivation und der Ehrgeiz sind wie vom Erdboden verschluckt, wir schaffen es nicht unsere Leistung zu zeigen, finden nur schwer ins Spiel, machen viele eigene Fehler. Wir geben den Satz knapp mit 22:25 ab. Auch im dritten Satz schaffen wir es nicht unser Spiel zu spielen, wir sind zu nervös, schlagen Aufschläge ins Netz und bekommen keinen Spielaufbau hin. Auch nach den beiden Auszeiten finden wir nicht zu uns und geben auch diesen Satz ab. – Wenigstens einen Punkt können wir aus diesem Spiel mitnehmen.

Und der Aufstieg? Der ist sicher – schon vor dem zweiten Spiel, vielleicht ist daher auch unsere schlechte Leistung zu erklären, da wir sowieso nichts mehr zu verlieren hatten. A-Klasse wir kommen.

Spiel am 03.02.2019 in Ehningen

Am 03.02.2019 haben die Volleyballer das erste Spiel mit zwei Sätzen verloren. Der erste Satz ging mit 23:25 an unsere Gegner “Vfl Sindelfingen Sechs Richtige”. Auch im zweiten Satz war Buttenhausen nicht konzentriert genug um den Satz für sich zu gewinnen -> zweiter Satz 17:25.

Beim zweiten Spiel wendet sich das Blatt und wir konnten den ersten Satz mit 25:11 gegen SG Stein -Sindelfingen gewinnen. Beim zweiten Satz verloren wir sehr knapp mit 22:25. Im dritten Satz gaben wir nochmal alles und konnten mit einem Vorsprung den entscheidenden Satz mit 25:18 gewinnen.

22. Gäupokal 2018 30.09.2018

 

Das Turnier haben wir zur Vorbereitung für die Spielrunde genutzt. Also es war ein gutes Training. Die Stimmung war enspannt und gelassen.

11 Mannschaften haben teilgenommen und wir konnten uns den  1. Platz ergattern und ein Wanderpokal mit nach Hause bringen. Darauf sind wir sehr Stolz:)

 

 

Spieltag 07.10.20.17 in Gomaringen

Der VfR Buttenhausen fuhr mit guter Laune und großer Vorfreude zum ersten Rundenspieltag der Saison 2017/2018.  Leider wurden beide Spiele sehr knapp verloren. Der VfR musste sich im ersten Spiel 1:2 gegen SG Stern geschlagen geben und konnte sich auch gegen den TSV Gärtringen nicht durchsetzen. Dieses Spiel ging mit 0:2 an den Gegner (Satz 1: 23:25, Satz 2: 19:25). Dennoch herrschte eine großartige Stimmung auf dem Spielfeld und auf der Mannschaftsbank, welche lautstark von außen angefeuert hat.
Nachdem leider keine Punkte mit auf die Alb genommen werden konnten, ist das Ziel nun klar: Am 21.10. in Kleinengstingen muss ein Sieg her – bis dahin gilt es viel zu trainieren.